Skip to main content

WBV-News

Neue Alpen Liga gegründet - die Herren der Grazer Haie sind dabei

Erstmalig in der Europäischen Wasserballgeschichte wird die Alpe Waterpolo League AWL gespielt. Eine länderübergreifende Liga, ähnlich der Adria Liga, in der sich slowenische, kroatische, italienische ungarische und österreichische Vereine messen werden. Durch die Einbindung kleinerer Ligen, wird unter Federführung des slowenischen Verbandes versucht, mehr Abwechslung in die Bewerbspiele zu bringen und gleichzeitig einen besseren Vergleich zwischen den Ländern zu schaffen. Insgesamt 12 Mannschaften, darunter Graz, Tirol und Wien, werden in 6 Turnieren den Grunddurchgang ausspielen. Danach geht es in die länderspezifischen Play-offs. Nur in Österreich ist der Modus um den Staatsmeistertitel noch offen, da sich Salzburg gegen ein Antreten in der AWL entschieden hat und die OWL sich noch nicht deklariert hat.

Unser Ziel ist es, in der AWL konstante Leistungen zu liefern und die Liga als bestplatzierte österreichische Mannschaft zu beenden. Kostentechnisch rechnen wir mit ca 13.000 EUR Mehrbelastung, was den Vorstand im Rahmen der Sponsor-Akquise aktuell sehr beschäftigt. Laut Geschäftsführung sind noch ca 8.000 EUR offen.